Vegane Vanillekipferl

by Nati

Nun hab ich die nächsten klassischen Plätzchen für dich und ich hoffe du wirst sie genauso sehr lieben wie ich!

Vanillekipferl dürfen ja eigentlich auf keinem Plätzchenteller fehlen, deshalb gibt es sie auch dieses Jahr wieder bei uns. Kipferl sind recht unkomplizierte Kekse in der Zubereitung, denn man muss sie nur formen und hinterher in Puderzucker wenden – that’s it! ?

Wichtig ist jedoch, dass du echte Vanille verwendest. Da ist es egal ob du frische Vanilleschote oder gemahlene Vanille benutzt. Verwende nur kein Aroma, denn das mindert meiner Meinung nach die Qualität erheblich.

Zudem rate ich dir (vor allem wenn du alleine backst), die Bleche nacheinander in den Ofen zu schieben. Denn du darfst die fertig gebackenen Kipferl nicht allzu sehr erkalten lassen. Sind sie zu kalt, dann haftet der Puderzucker nicht mehr so gut. Aber Vorsicht, auch nicht gleich nach dem Herausholen in den Puderzucker tauchen, denn dann würden sie brechen.

Brauchst du noch weitere Plätzcheninspo? Du findest hier auch schon vegane Butterplätzchen und Spekulatius ?

In diesem Sinne, ganz viel Spaß in deiner Weihnachtsbäckerei ?

 

5.0 from 1 reviews
Vegane Vanillekipferl
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 80 Stück
Zutaten
  • 250 g Weizenmehl
  • 180 g Margarine
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 100 g Zucker
  • ¼ TL Vanille, frisch
  • 1 Pck Vanillezucker
Zum Wenden
  • 250 g Puderzucker
  • 2 Pck Vanillezucker
Zubereitung
  1. In einer großen Rührschüssel das Mehl, Margarine, Mandeln, Zucker, frische Vanille und die Packung Vanillezucker zusammengeben und zu einem Teig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Währenddessen kannst du dir eine Tupperdose zur Hand nehmen und darin die 250 g Puderzucker und zwei Packungen Vanillezucker hineingeben. Deckel auf die Dose und ein paar Mal kräftig schütteln. Dann wieder zur Seite stellen.
  4. Bevor du mit dem Formen der Kipferl beginnst, heize den Backofen auf 175 °C Umluft vor.
  5. Dann den Teig achteln und die Stücke zu Kugeln rollen. Daraus dann ca. 1,5 cm dicke Rollen formen.
  6. Diese Rollen in jeweils 2 cm Stücke der Länge nach schneiden.
  7. Aus diesen Stücken ein weiteres Mal Kugeln und dann schlußendlich die Hörnchen formen.
  8. Gebe die Kipferl mit guten Abstand voneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  9. Backe die Kipferl auf mittlere Schiene im Ofen für ca. 10 Minuten aus. Hole sie raus, wenn sie beginnen an den Rändern braun zu werden und nehme sie samt Backpapier vom Blech runter. Lasse sie für ca. 3 Minuten etwas auskühlen.
  10. Wichtig ist, dass du jeweils ein Backblech nacheinander in den Ofen schiebst. Denn so erkalten nicht alle auf einmal und du hast genügend Zeit die Vanillekipferl im Puderzucker zu wenden.
  11. Wenn sie nicht mehr ganz so weich sind, aber noch warm, dann wende sie Vorsichtig in deiner Puderzucker-Mischung.
  12. Lagere die Vanillekipferl in einer Plätzchendose und stelle sie an einen kalten Ort. So sind sie für ca. drei Wochen haltbar.
 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar zu Nati Cancel Reply

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

3 comments

Mara Bernegau 3. Januar 2021 - 22:17

Das sind ohne Scherz die besten Plätzchen die ich je gegessen hab!! 😍 alle in meiner Familie waren total begeistert, sie sind richtig mürbe und zerfallen so geil im Mund… meine Oma war auch so begeistert und schwört, dass sie besser sind als ihre eigenen 😅 das muss man erstmal schaffen… an Omas Plätzchen ist es schon schwer ran zu kommen!

Reply
Nati 4. Januar 2021 - 9:35

Danke liebe Mara, das freut mich wirklich ungemein. Vor allem auch, dass sie nicht nur dich sondern auch Oma und alle anderen überzeugen konnten 😊

Reply
Vegane Bärentatzen | NataschaKimberly 4. Dezember 2019 - 9:30

[…] neben den Bärentatzen haben wir noch vegane Butterplätzchen, Vanillekipferl und Spitzbuben gebacken. Yes, it’s a lot, aber nachdem wir letztes Jahr nur Lebkuchen gemacht […]

Reply